Freiwillige Feuerwehr Ransdorf - Notruf 122

Winterschulung 2011: Funk am 18.2.

Bild zu Winterschulung 2011: Funk am 18.2.Im 2. Teil der Winterschulungen von den Feuerwehren Lichtenegg, Thal und Ransdorf am 18. Februar 2011 drehte sich dieses Mal alles um das Thema Funk.
An dieser Funkübung nahmen insgesamt 26 Kameraden des Unterabschnitts 2 teil.

Kurzer Ablauf-Überblick der Übung:

Beginn
Zum Start dieser Schulung wurden von den 3 Einsatzleitungen, jeweils eine von der FF Lichtenegg, FF Ransdorf und FF Thal eine Koordinatenmeldung mittels "Achtung Spruch" an die einzelnen Fahrzeuge übermittelt. Nachdem die Fahrzeuge ihre zugewiesen Punkte erreicht hatten, konnten sie ein Kuvert mit weiteren Aufgaben entgegennehmen.

Am Ort des Geschehens 
Dort wurden die einzelnen Beispiele, die aus "Einsatzsofortmeldung, Kürzen und Absetzen von Funksprüchen" bestanden, im Zusammenhang mit diversen Übungsannahmen (zB Verkehrsunfall oder Brand) abgearbeitet.

Nachbesprechung
Nach dem allgemeinen Übungsende fand im Gasthaus Neumüller in Kaltenberg die Übungsnachbesprechung statt. 

Es zeigten sich nach wie vor einige Probleme bei der Handhabung mit dem Digitalfunkgerät bzw. mit der Verständigung. Darunter litt der eingespielte Funkverkehr, auf den bei zukünftigen Übungen bzw. Einsätzen mehr wert gelegt werden soll.

Ende
UA Kommandant HBI Heinrich Kornfell bedankte sich bei allen für die Teilnahme an der Funkübung und wies bei der Gelegenheit gleich auf die Schadstoffschulung hin, welche am 4. März 2011 stattfinden wird.

Weitere Fotos …

(Klicken Sie auf ein Foto um es vergrößert anzusehen)
Winterschulung 2011: Funk am 18.2. - Foto 1 · Winterschulung 2011: Funk am 18.2. - Foto 2 · Winterschulung 2011: Funk am 18.2. - Foto 3 ·
Winterschulung 2011: Funk am 18.2. - Foto 4 · Winterschulung 2011: Funk am 18.2. - Foto 5 · Winterschulung 2011: Funk am 18.2. - Foto 6 ·

Nachricht erstellt am 22.02.2011

zurück zum Nachrichtenarchiv der FF Ransdorf

Terminhinweise

Aktuelle Einsätze in NÖ

Einsätze in NÖ

Besuch uns auf Facebook:

FF Ransdorf auf facebook